News

Hecke schneiden leicht gemacht

 

Schiefe Kanten – kahle Stellen, manch eine Hecke könnte für die kommende Gartensaison mal einen Neuschnitt  vertragen. Bevor der Frühling sich bemerkbar macht, müssen Gartenbesitzer schon den Schnitt an dem gewachsenen Sichtschutz abgeschlossen haben.
In der Zeit bis Ende Februar können Hecken radikal bis ins alte Holz gestutzt 
werden, damit sie im Frühjahr
wieder durchgrünen können. Laubgehölzer dürfen nur an frostfreien Tagen geschnitten werden, da sonst der Schnitt den Pflanzen schadet. Der Zweig wird dann eher gequetscht und kann daher nicht so gut verheilen.  Hecken aus Blütensträuchern sollten im Winter gar nicht geschnitten werden, da sonst die Blütenpracht im Sommer ausbleiben kann.


In der Zeit von Anfang März bis Ende September sollte komplett auf das Schneiden der Hecke verzichtet werden, um Brutstätten nicht zu gefährden. Wer trotzdem der Hecke einen Sommerschnitt verpassen möchte, sollte  diesen an trüben, nicht zu heißen Tagen mit bedecktem Himmel, vornehmen, da sonst die Hecke austrocknen kann. Entfernt werden dabei nur die Spitzen des Neuaustriebs. Schauen Sie vor dem Schnitt, in welche Richtung die Triebe wohl wachsen werden und überlegen Sie sich, wohin die Hecke wachsen soll.


Natürlich ist auch die richtige Wahl des Werkzeuges von Bedeutung. Soll das Gerät von Hand,  elektrisch oder mit Motor betrieben sein. Die Heckenschere, die von Hand zu bedienen ist, eignet sich eher für Sträucher und kleinere, kurze Hecken. Man sollte bei der Variante nicht vergessen, dass die Arbeit mit der manuellen Heckenschere körperlich recht anstrengend ist.
Mit einer motorbetriebenen Heckenschere ist man flexibel. Egal wie lang die Hecke ist man kann sich frei bewegen und die Schere kann ohne Probleme mitgeführt werden. Der Nachteil bei dieser Heckenschere ist das Gewicht und die Lautstärke.
Der Vorteil einer elektrischen Heckenschere ist ganz klar das leichtere Gewicht als das der Benzinvariante. Gerade bei längeren Hecken macht sich dieses bemerkbar. Auch der Lärmpegel hält sich in Grenzen. Man sollte allerdings bedenken, dass man je nach Standort der Hecke ein recht langes Kabel benötigt.  


Wenn Sie den Schnitt ihrer Sträucher und Hecken abgeschlossen haben, sollten Sie ihre Heckenschere reinigen und mit Heckenscheren-Pflege-Öl einsprühen. Damit verlängern Sie die Lebensdauer Ihres Gerätes und Sie können gut in die nächste Saison starten. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.